Mün­chen (ots)

In Bay­ern waren am 24. März 2020 rund 340 THW-Hel­fe­rin­nen und ‑Hel­fer aus 80 von 111 Orts­ver­bän­den im Ein­satz.

Seit dem 21. März 2020 waren im Durch­schnitt 300 THW-Ein­satz­kräf­te pro Tag im Ein­satz. Die Auf­ga­ben sind unter­schied­lich. Unter ande­rem erle­di­gen THW-Hel­fe­rin­nen und ‑Hel­fer Trans­port­fahr­ten für diver­se Bedarfs­trä­ger: Im Auf­trag des Frei­staats Bay­ern wur­den allein am 24. März 106 Trans­port­auf­trä­ge durch­ge­führt, um Schutzaushttps://thw-forchheim.de/wp-admin/post.php?post=4860&action=edit#stattung an die ört­li­chen Kata­stro­phen­schutz­be­hör­den zu lie­fern.

Hier­zu ein wich­ti­ger Hin­weis:
Die Kata­stro­phen­schutz­be­hör­den über­neh­men die Unter­ver­tei­lung der Schutz­aus­stat­tung in eige­ner Regie.
Durch das THW erfolgt kei­ne Aus­ga­be oder Ver­tei­lung von Schutz­aus­stat­tung an den End­ver­brau­cher.