Mit ihren Fähig­kei­ten der Not­in­stand­set­zung und Not­ver­sor­gung stellt die Fach­grup­pe sicher, dass die rest­li­chen Ein­hei­ten des Zuges in Ein­satz­la­gen unab­hän­gig arbei­ten kön­nen.

Ein Schwer­punkt ist hier­bei das Aus­leuch­ten von klei­nen bis mitt­le­ren Ein­satz­stel­len. Durch ein 50kVA Not­strom­ag­gre­gat mit Licht­mast sowie wei­te­ren Flut­licht­schein­wer­fern bzw. Flä­chen­leuch­ten besteht die Mög­lich­keit der Aus­leuch­tung von grö­ße­ren Area­len. Ide­al auch für den kurz­fris­ti­gen Ein­satz durch Ver­wen­dung von LED-Tech­nik. Dar­über hin­aus stellt sie unter­stüt­zen­de Fähig­kei­ten für alle Teil-Ein­hei­ten des THW zur Ver­fü­gung.

Eine wei­te­re Kern­auf­ga­be der Fach­grup­pe ist Errich­tung und Betreu­ung von Not­un­ter­künf­ten. Hier­bei kann ent­we­der auf bestehen­de Infra­struk­tur oder auch Zel­te zur Unter­brin­gung von Ein­satz­kräf­ten bzw. Betrof­fe­ne in der Nähe eines Ein­satz­ge­bie­tes zurück­ge­grif­fen wer­den.

MACH MIT!

Die Herausforderungen der Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung sind so bunt wie spannend. Hier braucht es raffinierte Tüftler genauso wie kräftige Handwerker, die anpacken können.

Jetzt mit­ma­chen!