Auf Anfor­de­rung einer Bau­fir­ma, die mit dem Bau einer neu­en Brü­cke für den Zug­ver­kehr bei Eggols­heim beauf­tragt wur­de, is der Orts­ver­band Forch­heim am 28. und 29. April 2020 zur Unter­stüt­zung ange­rückt. Vor Ort muss­te ein Sicker­be­cken abge­pumpt wer­den, um das ange­schlos­se­ne Kanal­netz zu ent­lee­ren. Dies war nötig, um auch im wei­te­ren Ver­lauf der Bau­pha­se eine tro­cke­ne Bau­gru­be sicher­zu­stel­len. Im Ein­satz hier­für waren die kürz­lich ange­schaff­ten MAST-Pum­pen der Fach­grup­pe Wasserschaden/Pumpen. Der Inhalt, der durch eine 600 Meter lan­ge F‑S­torz-Lei­tung geför­dert wur­de, bestand aller­dings nicht aus­schließ­lich aus Was­ser. Da sich dar­in auch viel Schlamm befand, muss­ten Pum­pen und Schläu­che im Nach­gang in der Unter­kunft erneut auf­ge­baut und gespült wer­den. Die Ein­satz­kräf­te stell­ten anschlie­ßend die Ein­satz­be­reit­schaft wie­der her.