Am Mitt­woch, 8. April 2020 wur­de wir gegen 19 Uhr von der Feu­er­wehr Forch­heim ange­for­dert, um bei der Besei­ti­gung eines Ölfilms auf dem Main-Donau-Kanal zu unter­stüt­zen. Durch eine Ober­flä­chen­ent­wäs­se­rung war eine gerin­ge Men­ge Öl in den Kanal gelangt.
Die Kame­ra­den der Feu­er­wehr hat­ten bereits vom Ufer aus an der Ein­tritts­stel­le einen soge­nann­ten Ölsaug­schlän­gel ange­bracht und mit schwimm­fä­hi­gen Ölbin­der das ein­tre­ten­de Öl gebun­den.
Mit dem Mehr­zweck­ar­beits­boot und wei­te­ren Ölsaug­schlän­geln wur­de das bereits im Kanal ver­teil­te Öl auf­ge­nom­men. Nach der Ent­fer­nung des Ölbin­ders an der Ein­tritts­stel­le konn­ten wir gegen 20.30 Uhr in die Unter­kunft zurück­keh­ren.