Am Sams­tag den 11.05.2019 waren unse­re Ber­gungs­tau­cher für eine orts­an­säs­si­ge Fir­ma im Ein­satz. In einem nahe­ge­le­ge­nen Bag­ger­loch muss­te erkun­det wer­den, wie die Grund­be­schaf­fen­heit an ver­schie­de­nen Stel­len des Was­ser­lochs ist.
Zuerst wur­de ver­sucht, vom Boot aus mit Unter­was­ser­ka­me­ras die Auf­ga­be zu erfül­len. Schnell wur­de jedoch klar, dass auf Grund der sehr gerin­gen Sicht­wei­ten, von maxi­mal 30cm, mit Kame­ras nicht das gewünsch­te Ergeb­nis erreicht wer­den kann. Aus die­sem Grund haben wir unse­re Tau­cher mit Ein­sen­stan­ge und Ham­mer aus­ge­stat­tet und ins Was­ser geschickt. Hier haben sie durch füh­len, sto­chern und har­ken mit den Werk­zeu­gen her­aus­fin­den kön­nen, wie der Grund in ver­schie­den über­ein­an­der lie­gen­den Schich­ten mit unter­schied­li­chen Korn­grö­ßen auf­ge­teilt ist.
Der Ein­satz ist erfolg­reich abge­ar­bei­tet wor­den und auch dies­mal konn­ten wir unse­ren Erfah­rungs­schatz erwei­tern.