Am Nach­mit­tag des Fami­li­en­fests wur­de der Fach­be­ra­ter des THW Forch­heim zu einem Gefahr­gut­ein­satz bei der Fir­ma Pia­s­ten alar­miert. Hier war Euka­lyp­tus-Kon­zen­trat ausgelaufen.

Zunächst wur­de nur das Mate­ri­al zum Bin­den von Öl und Che­mi­ka­li­en des Orts­ver­ban­des ange­for­dert. Noch wäh­rend des Ver­la­dens wur­den 8 Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger nach­alar­miert, um die Feu­er­wehr an der Ein­satz­stel­le zu unter­stüt­zen. Der kür­zes­te Weg vom Was­ser­übungs­platz zur Unter­kunft war zu Boot. Also spran­gen die Kräf­te auf ein Boot und fuh­ren direkt zur Unter­kunft, zogen sich rasch um und besetz­ten GKW1 und MzKW. Nach der kur­zen Anfahrt wur­den die Atem­schutz­ge­rä­te vor­be­rei­tet und Ein­satz­be­reit­schaft her­ge­stellt. Nach kur­zer War­te­zeit im Bereit­stel­lungs­raum und Abspra­che der Füh­rungs­kräf­te wur­de ent­schie­den, die Ein­satz­stel­le zu ver­las­sen, da die Fir­ma sich eigen­stän­dig um die Besei­ti­gung des aus­ge­lau­fe­nen Rohstoffes.

Die Ein­satz­kräf­te bega­ben sich zurück zum Fami­li­en­fest, wo das Span­fer­kel schon auf sie wartete.