Orkan­tief “Emma” sorg­te für abge­deck­te Dächer und ent­wur­zel­te Bäu­me im Land­kreis Forch­heim. THW und Feu­er­weh­ren muss­ten zu zahl­rei­chen Ein­sät­zen aus­rü­cken. 

In Pox­dorf wur­den Tei­le eines Daches aus der Ver­an­ke­rung geris­sen und das Haus schwer beschä­digt. Das THW Forch­heim barg mit­tels Kran das her­un­ter­hän­gen­de Dach und ent­fern­te von der Dreh­lei­ter der Feu­er­wehr Bai­ers­dorf aus lose Tei­le und Zie­gel. Im Moment ist das THW dabei, das Dach pro­vi­so­risch mit Foli­en abzu­de­cken. 

In Schlam­mers­dorf wur­de das Dach eines Wohn­hau­ses teil­wei­se abge­deckt. Feu­er­wehr Schlam­mers­dorf und THW Forch­heim sicher­ten das Dach. In Effel­trich wur­de von einem Scheu­nen­dach ca. 40 Qua­dar­t­me­ter Dach abge­deckt, ein Dach­bal­ken beschä­digt. THW Forch­heim und THW Bai­ers­dorf mit Kran­wa­gen waren vor Ort, um das Dach zu sichern.

In Pox­dorf muss­te der Schorn­stein eines Wohn­hau­ses, der abzu­stür­zen droh­te, vom THW gesi­chert und gebor­gen wer­den. In Kers­bach sorg­te das THW mit der Feu­er­wehr Reuth zusam­men für Sand­sä­cke. Hier droh­ten auf­grund der hef­ti­gen Regen­fäl­le der Nacht Bäche und Wei­her über die Ufer zu tre­ten und Häu­ser zu über­flu­ten.

Das THW Forch­heim war mit rund 60 Ein­satz­kräf­ten im Ein­satz.