Zu einem Lkw-Unfall auf der B2 bei Ober­tru­bach wur­de das THW Forch­heim geru­fen. Der Lkw mit Lade­hän­ger war auf schnee­glat­ter Fahr­bahn ins Schlin­gern gera­ten. 

Dabei stürz­te der Anhän­ger um, ein gro­ßer Teil der Ladung, rund 16 Ton­nen Wer­be­pro­spek­te lan­de­ten im Stra­ßen­gra­ben. Zum Auf­stel­len des Hän­gers, bei dem ein Auto­kran der Fir­ma Schaz ein­ge­setzt wur­de, muss­te der Hän­ger durch das THW voll­stän­dig ent­la­den wer­den. 

Anschlie­ßend galt es für die THW-Ein­satz­kräf­te die Fracht aus dem Stra­ßen­gra­ben zu ber­gen und auf zwei THW-Lkws zu laden. Hier erleich­ter­te der Lade­kran des MAN-Lkws die Ber­gungs­ar­bei­ten. Durch den schnel­len Ein­satz des THW konn­te die Unfall­stel­le in rund drei Stun­den geräumt wer­den.