Am 18. Dez 2021 waren die Ber­gungs­tau­cher in der Innen­stadt von Forch­heim im tech­ni­schen Ein­satz, um U‑Stahlträger in der Wie­sent unter Was­ser boden­nah zu entfernen.

Nach Bewer­tung der Ein­satz­la­ge gemäß Tauch­ein­satz­pro­to­koll und Besei­ti­gung mög­li­cher Gefah­ren­po­ten­tia­le mach­ten sich die Tau­cher vor­erst dar­an, einen siche­ren Arbeits­be­reich für den Ein­satz der Sauer­stoff­kern­lan­ze „ Ther­mo­lan­ze Primce Cut“ vor­zu­be­rei­ten. Durch die fun­dier­te Erfah­rung unse­rer Ber­gungs­tau­cher­grup­pe beim ther­mi­schen Arbei­ten unter Was­ser konn­ten die mas­si­ven U‑Träger in kur­zer Zeit vom Boden­fun­da­ment getrennt und ent­fernt wer­den. Für die schnel­le und rei­bungs­lo­se Abwick­lung des Ein­satz ergeht hier­mit der Bes­te Dank!

Die THW-Ber­gungs­tau­cher ste­hen für den Land­kreis Forch­heim und dar­über hin­aus spe­zi­ell für Arbei­ten und Ber­gungs­tä­tig­kei­ten unter Was­ser mit schwe­ren, tech­ni­schen Gerät zur Ver­fü­gung. Die­se erwei­ter­te Ein­satz­fä­hig­keit ist das THW-Unter­schei­dungs­merk­mal im Ver­gleich zu den Ret­tungs­tau­chern in ande­ren Hilfsorganisationen.